Unsere vier Minuten Ruhm: Statisten in einem Bollywood-Musikvideo

Wer hätte gedacht, dass wir auf unserer langen Reise auch Bollywood-Stars (alias Statisten in einem Musikvideo) werden? Wir verbrachten zwei vergnügliche Tage in einem luxuriösen 5-Sterne-Hotel in Jaipur, wo wir bei der Produktion eines Musikvideos zum Song Gud Khake des britischen Sängers Ash King mitwirkten. Wir lernten ein freundliches und professionelles Filmteam und die Hauptdarsteller Shantanu Maheshwari und Reecha Sinha kennen.

Die Geschichte im Video wurde um diese traditionelle indische Süßigkeit aufgebaut
Die Geschichte im Video wurde um diese traditionelle indische Süßigkeit aufgebaut

Wie sind wir in ein Bollywood-Musikvideo gekommen?

Wie wir schon in unserem vorherigen Beitragerzählten, fragte uns der Besitzer unseres Gästehauses in Jaipur, ob wir daran interessiert wären, als Statisten in einer Bollywood-Produktion mitzuspielen. Wir sagten nicht sofort ja, da wir geplant hatten, Jaipur am nächsten Tag zu verlassen und unsere Reisepläne und bereits bestehenden Buchungen ändern mussten. Aber wir sind froh, dass wir uns nach etwa zehn Minuten Bedenkzeit dafür entschieden haben, denn dies war definitiv eine der außergewöhnlichsten Erfahrungen unserer Reise.

Wo sind wir hineingeraten?

Zu dem Zeitpunkt, als wir uns auf diese Sache einließen, wussten wir nichts über die Produktion oder unsere Rolle darin, außer dass wir "Statisten" waren. Die erste Überraschung, die wir an diesem Abend erfuhren, war, dass es kein Film, sondern ein Musikvideo werden sollte. Die zweite Überraschung war, dass die Produktion nach Leuten zwischen 20 und 25 Jahren suchte. Da wir etwa zehn Jahre älter sind, dachten wir, dass das Ganze dann doch nicht funktionieren würde. Wir schickten dem Produktionsteam unsere Bilder, und überraschenderweise fanden sie, dass wir jung genug aussahen, und so bekamen wir den Job.

Der Besitzer unseres Hostels hatte von einem Freund von diesem Job gehört, der als lokaler Scout in Jaipur arbeitet, aber sonst nicht Teil der Produktion war. Daher hatte keiner von beiden weitere Informationen, die sie uns geben konnten. Am Abend vor unserem großen Tag fragten wir uns, ob wir tanzen müssten, da wir uns dabei nicht wirklich wohl fühlten. Der Besitzer unseres Hostels beruhigte uns mit der Erklärung, dass wir höchstwahrscheinlich nur irgendwo im Hintergrund sitzen werden. Er wusste nicht sehr viel, so dass wir am nächsten Morgen eine weitere Überraschung erleben würden...

Ankunft im Fairmont Jaipur

Am frühen Morgen wurden wir abgeholt und in das Fairmont Jaipur, ein luxuriöses Fünf-Sterne-Hotel, gebracht. Unterwegs machten wir einen Zwischenstopp, bei dem wir zwei weitere Westler, Sarah und Aron aus England, abholten, die ebenfalls als Statisten rekrutiert wurden.

Das Hotel selbst war etwas, was wir als low-budget Rucksacktouristen so nicht kannten. Es war eher wie ein Palast. Es gab sogar einige Trommler und Flötenspieler in traditionellen Kostümen, die beim Eintreten der Gäste Musik spielten.

Königliche Begrüßung im Fairmont Jaipur
Königliche Begrüßung im Fairmont Jaipur
Blick vom Hotel-Pool
Blick vom Hotel-Pool

Später erfuhren wir auch, dass das Frühstücksbuffet mit all dem Käse, den Nachspeisen und Smoothies unglaublich war - zum Glück konnten wir dort essen! Da die Crew aus Mumbai kam, übernachteten sie im Hotel, und wir konnten eines der Zimmer besichtigen. Ja, es war auch ziemlich nobel.

Smoothie-Bar beim Frühstück
Smoothie-Bar beim Frühstück
Auch beim Abendessen wurde groß aufgetischt - das Buffet war extra für die Filmcrew
Auch beim Abendessen wurde groß aufgetischt - das Buffet war extra für die Filmcrew

Als wir ankamen, trafen wir einen Teil der Crew. Man hatte uns im Vorfeld angewiesen, touristisch aussehende Kleidung mitzunehmen, und sie hatten auch noch zusätzlich etwas für uns zum Anziehen. Uns wurde gesagt, was wir für die nächsten Szenen tragen sollten, und nachdem wir uns umgezogen hatten, war es Zeit, die Choreografie zu lernen... Welche Choreografie, müssen wir denn nun doch tanzen?! Oh ja, das mussten wir, in fast jeder Szene, die wir gedreht haben! 

Beim Üben unserer Choreografie

Treffen mit der Crew und den Stars

Die Fitzup-Filmcrew war uns gegenüber sehr offen und freundlich. Obwohl wir Statisten waren, die nicht wussten, was sie tun sollten und die Choreografie definitiv nicht richtig hinbekommen haben, waren die Regisseurin Palki Malhotra, die Choreographin und alle anderen geduldig mit uns und versuchten, uns zu helfen, uns vor der Kamera wohl zu fühlen. Auch untereinander wirkte der Umgang sehr wertschätzend und wir konnten den Teamgeist der Crew spüren.

Am Set
Am Set
Crew arbeitet an den Requisiten
Crew arbeitet an den Requisiten

Die Geschichte des Musikvideos war eine kitschige Liebesgeschichte, klassisches Bollywood-Zeug. Das Hauptdarstellerpaar wurde von Reecha Sinha und dem bekannten Teenie-Idol Shantanu Maheshwari gespielt. Shantanu ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Tänzer und Teil der Desi Hoppers-Tanztruppe, die den internationalen World of Dance-Wettbewerb gewonnen hat. Es waren auch einige andere Mitglieder der Crew auf dem Video zu sehen. Die Schauspieler und Tänzer, die in Indien sogar Superstars sind, waren auch sehr nett zu uns.

Gemeinsam mit den Anderen hatten wir viel Spaß am Set
Gemeinsam mit den Anderen hatten wir viel Spaß am Set

Wie war es, als Statisten in einem Bollywood-Video zu sein?

Unsere Rolle in dem Video war es, die Begleitung von Shantanu zu spielen. Wir kamen alle zu einer Hochzeit, auf der er ein Mädchen trifft, das von Reecha gespielt wird. Wir sollten ihn dann necken oder dazu ermutigen, das Herz der jungen Dame zu erobern. Gleichzeitig sollten wir in den meisten Szenen tanzen. Wir hatten das Gefühl, sehr dumm auszusehen, aber in den zwei Tagen haben wir wirklich gelernt, loszulassen. Nüchternes Tanzen in der Öffentlichkeit wird von nun an kein Problem mehr sein! Als wir das endgültige Video sahen, sah es gar nicht so dumm aus, und natürlich standen wir selten im Mittelpunkt.

Wenn wir gerade nicht tanzten, sollten wir uns möglichst "touristisch" benehmen
Wenn wir gerade nicht tanzten, sollten wir uns möglichst "touristisch" benehmen
Johanna nutzte unsere Kamera als Requisite und machte viele Fotos
Johanna nutzte unsere Kamera als Requisite und machte viele Fotos
Eine weitere Szene in der die Jungs Touri-Selfies machen sollten
Eine weitere Szene in der die Jungs Touri-Selfies machen sollten

The only thing that caused some discord was when we learned that the other couple, despite doing the exact same job, got paid the double amount. The payment was nominal (4000 rupees, around 50 euros for two days) and we did this for the experience, not for the money, but it was about the principle for us. The crew themselves nor our hostel owner had nothing to do with this, this was between us and the sleezy person who scouted us. We tried to talk to him, but he was clearly avoiding us until the filming was done. When we finally managed to talk to him, he told us “I don’t care”. Once again, unfortunately, this gave us the feeling that especially in Jaipur, you must be careful who you trust.

Alles in allem war es jedenfalls ein großer Spaß und eine tolle Erfahrung, Statist in einer Bollywood-Produktion zu sein. Wenn euch jemals ein solcher Job angeboten wird, sagt auf jeden Fall ja!

Jetzt seid ihr wahrscheinlich schon sehr gespannt auf das Musikvideo, oder? Hier könnt ihr es anschauen.Erstaunlich sind die unscheinbaren Product-Placements :-D

Und zu guter Letzt: Wie wird man Statist in einer Bollywood-Produktion?

Es war eine echte Überraschung, dass wir in einem Bollywood-Video gelandet sind, vor allem, weil wir diesmal nicht einmal Mumbai besucht haben! Die meisten Bollywood-Filme werden natürlich in Bollywood in Mumbai gedreht. Wenn ihr daran interessiert seid, als Statisten in einem Bollywood-Film mitzuspielen, dann ist eine Reise nach Mumbai die beste Wahl.

Viele Bollywood-Produktionen brauchen westlich aussehende Statisten. Die Scouts suchen oft nach passenden Personen in Colaba, das bei Reisenden sehr beliebt ist. Der Colaba Causeway sollte einer der besten Orte sein, um entdeckt zu werden. Auch wenn niemand unser großes schauspielerisches Potential bemerkt hat, als wir, auf früheren Reisen dort spazieren gingen, wurde Johanna einmal ein Bollywood-Event-Hostess-Gig in derselben Straße angeboten. Anscheinend sind das bekannte Leopold Cafe und das Red Shield Hostel der Heilsarmee ebenfalls gute Orte, an denen man sich herumtreiben kann, wenn man hofft, einen Job als Bollywood-Statist zu bekommen.

Ähnliche Beiträge

2 thoughts on “Four minutes of fame: Being extra on a Bollywood music video”

  1. Hih, en olekaan kyseisistä näyttelijöistä kuullut, vaikka olen Bollywoodista blogannut viimeisen 15 vuotta – lievätkö tulevia tähtösiä. Mutta hyvältä ja laadukkaaltahan tuo musiikkivideo näytti ja kuulosti!
    Ikävä tosin kuulla, ettei sopimuksenne pitänyt. Ja sääli, että elokuva-ammattilainen käyttäytyi kuin taksikuski.

    1. Me ei olla yhtään perillä Bollywood-leffoista tai näyttelijöistä, mutta tolla Shantanulla on esim. Instagramissa yli miljoona seuraajaa ja mitä tuohon musavideon alle tulleita kommentteja katsoo, niin pääteltiin että hän on aika kuumaa kamaa etenkin teinityttöjen keskuudessa. Voi olla että hänet tunnetaan enemmän tanssijutuista, vaikka jossain telkkarisarjoissa on kai ainakin näytellyt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Johanna & Seri

Wir sind Johanna & Seri und das ist unser Reisetagebuch. Im Moment reisen wir über den Landweg von Finnland nach Indien und weiter. Mehr Infos findest du hier.

Folge uns auf Facebook: