Abschied vom Karakoram Highway- 22 Stunden Busfahrt von Gilgit nach Lahore

Wir haben fast jeden Ort, den wir auf unserer Reise besucht haben, wirklich genossen. Aber die Wochen in Gilgit-Baltistan waren besonders beeindruckend. Das erste Mal auf dieser Reise waren wir tatsächlich ein bisschen traurig, weiterfahren zu müssen. Es bedeutete die Berge, die magische Natur in ihren leuchtenden Herbstfarben, die faszinierende Kultur und die Menschen, die uns mehr als gastfreundlich begegnet sind, zu verlassen. Aber fast den ganzen Weg von Finnland bis hierher war uns kalt, so dass es nun an der Zeit war, in Richtung Süden und Wärme aufzubrechen. Unsere Busfahrt führte uns von Gilgit nach Islamabad und anschließend nach Lahore.

Auf Wiedersehen Berge
Auf Wiedersehen Berge

Änderung unserer Pläne

Unser ursprünglicher Plan war ein Zwischenstopp in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad. Aber in den letzten Tagen gab es religiös-konservative Proteste gegen die Regierung. Viele Straßen sind blockiert, Schulen und Geschäfte blieben geschlossen. Niemand weiß wirklich, wie sich die Situation in den nächsten Tagen entwickeln wird. Deshalb haben wir uns entschlossen, direkt nach Lahore zu fahren, nahe der indischen Grenze, einer Stadt, die uns ohnehin mehr interessiert.

Die Fahrt nach Islamabad sollte etwa 15 bis 20 Stunden dauern und weitere 5,5 Stunden bis Lahore, wir hatten einen langen Weg vor uns. Zum Glück konnten wir die ganze Fahrt, mit einem Wechsel in Rawalpindi bei Islamabad, bis Lahore von Gilgit aus buchen. Es war gut, dass wir die nächste Busfahrt nicht organisieren mussten, wenn wir mitten in der Nacht oder am frühen Morgen in Rawalpindi ankommen. Wir bekamen die Empfehlung, die Fahrt von einer Firma namens Faisal Movers zu buchen, statt mit NATCO zu fahren, was die übliche Wahl zu sein scheint. Die Busse waren neu und bequem und wir hatten sogar einen Bordservice mit Getränken und Snacks.

Faisal Movers Bus während einer Essenspause
Faisal Movers Bus während einer Essenspause
Business class snackbox
“Business class” Snackbox

Unsere letzten Kilometer auf dem Karakoram Highway

Letzte Ausblicke vom Karakoram Highway
Letzte Ausblicke vom Karakoram Highway

Wir starteten unsere Reise von Gilgit aus gegen Mittag, was bedeutete, dass es die ersten Stunden hell war und wir die beeindruckend-hohen Berge zum letzten Mal (zumindest vorerst) bewundern konnten. Bald überquerten wir einen Punkt, an dem sich drei der höchsten Gebirgsketten der Welt (Karakorum, Hindukusch und Himalaya) treffen. Es war ein unglaubliches Gefühl, in der Höhe zwischen diesen majestätischen Bergen zu fahren, fast wie im Flugzeug.

Fahrt in luftiger Höhe
Fahrt in luftiger Höhe

Auf dem Weg dorthin gibt es 10 Polizeikontrollen, an denen die Daten der vorbeifahrenden Ausländer erfasst werden. Uns wurde geraten, 10 Passkopien mitzubringen. So mussten wir an den Kontrollpunkten nicht dauernd aus dem Bus aussteigen, der Fahrer gab den Polizeibeamten die Kopien.

Auch wenn die Straße von Gilgit nach Islamabad überwiegend in gutem Zustand war, ist es immer ein bisschen aufregend, auf diesen hochgelegenen Gebirgsstraßen in der Dunkelheit zu fahren, besonders als es anfing zu regnen und zu donnern. Trotzdem verlief die Fahrt gut und wir konnten sogar ein paar Stunden schlafen. Während wir schliefen, kamen wir auch an Abbottabad vorbei, dem Ort, an dem sich Osama Bin-Laden vor seinem Tod versteckt hatte.

Von Essenspausen und Hochzeiten

Unterwegs hielten wir zweimal an Raststationen. Als wir schon etwas weiter südlich waren, schien es wichtiger als im Norden zu sein, dass Frauen in einem separaten Raum essen. Deshalb wurden Johanna und ich in den Familienbereich geführt. Wir aßen unser typisches Daal und vegetarisches Curry mit Naan und trafen wie immer einige nette Leute.

Abendessen im Familienbereich
Abendessen im Familienbereich

Unter anderem unterhielten wir uns mit einem jungen Paar, das erst in der Woche zuvor geheiratet hatte. In vielen unserer Gespräche erklärten uns die Leute, dass arrangierte Ehen in Pakistan bereits der Vergangenheit angehörten. Aber dieses Paar erzählte uns, dass ihre Ehe arrangiert wurde. Beide schienen aber trotzdem glücklich miteinander zu sein. Sie waren bereits drei Jahre vor der Hochzeit verlobt, denn die Frau war erst nach Abschluss ihrer Ausbildung zur Krankenschwester bereit zu heiraten.

Unterwegs von Islamabad nach Lahore

Als wir in Isamabad ankamen war es kurz vor 6 Uhr morgens. Wir machten eine kleine Zahnputzpause, stiegen nach kurzer Wartezeit in den nächsten Bus ein und schliefen weiter.

Der letzte Halt vor Lahore war eine Tankstelle. Als wir aus dem Bus ausstiegen, fühlte sich die Luft feucht an und wir sahen die ersten Palmen unserer Reise. Seit Johanna ein kleines Kind war, hat es sie glücklich gemacht, Palmen zu sehen, denn es bedeutete, auf Urlaub und weit weg von zu Hause zu sein. Auch diesmal war es wieder so, endlich waren wir in der Wärme! Wir hatten es auf dem Landweg vom kalten Nordeuropa bis irgendwo hingeschafft, wo es warm ist.

Die ersten Palmen auf unserer Reise
Die ersten Palmen auf unserer Reise
Nachdem wir den Karakorum Highway verlassen hatten, war das einer der letzten bunten Trucks die wir sahen
Nachdem wir den Karakorum Highway verlassen hatten, war das einer der letzten bunten Trucks die wir sahen

Während unseres kurzen Stopps an der Tankstelle trafen wir einen netten jungen Mann namens Salman, der in Lahore studiert. Er bestand darauf, Seris Chai zu bezahlen, bot uns hausgemachtes Brot von seiner Mutter an und bot uns an uns in den nächsten Tagen in Lahore zu treffen, um uns einige Orte zu zeigen. Als wir am Busbahnhof in Lahore ankamen, stellte sich auch heraus, dass wir in die gleiche Richtung fuhren. Salman bestellte ein Uber, dass wir uns zu dritt teilten. Und so machten wir uns auf den Weg in den chaotischen Verkehr von Lahore...

Ähnliche Beiträge

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Johanna & Seri

Wir sind Johanna & Seri und das ist unser Reisetagebuch. Im Moment reisen wir über den Landweg von Finnland nach Indien und weiter. Mehr Infos findest du hier.

Folge uns auf Facebook: